Matomo - Web Analytics

Prävention/Aidsparcours

„Liebe, Sex und mehr…” Schleswig-Holstein auf Aids-Präventionskurs

Der Aids-Präventionsparcours vermittelt Sachinformationen in leicht zugänglicher Form. Eigenes Ausprobieren, Mitmachen und Entdecken motivieren an verschiedene Stellwänden zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Sexualität und HIV/AIDS.

Kompetente und pädagogisch geschulte Aids-Fachkräfte führen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Gruppen durch den Aids-Präventionsparcours.
Entsprechend des Interesses oder Vorwissens der Gruppen können unterschiedliche thematische Schwerpunkte gesetzt werden.

Unser Angebot richtet sich an:

  • Schülerinnen|-innen und Jugendliche ab dem 8. Schuljahr

  • Lehrkräfte

  • Pädagogische Fachkräfte

  • Medizinisches Fachpersonal/Pflegekräfte

  • Drogenberater|-innen

  • Polizist|-innen

  • Soldat|-innen

  • Elterngruppen

1. Station: Information zu HIV

In der ersten Station wird eine Grundlage geschaffen und allgemeine Informationen zum HI-Virus gegeben sowie die Verbreitung der letzten Jahre weltweit bzw. deutschlandweit besprochen. Leitfragen hierbei sind: Woher kommt der Virus? Was macht der Virus eigentlich im Körper? Was ist heutzutage medizinisch möglich?

2. Station: Übertragungswege

Anhand der Stellwand wird erklärt, wann Infektionsrisiken für HIV bestehen. Mit Hilfe von Bildern werden verschiedene Situationen dargestellt und das Risiko einer möglichen Ansteckung von den Teilnehmenden diskutiert.

3. Station: Kondome und STI

Die Motivation zum Kondomgebrauch ist ein zentraler Aspekt der Aids-Prävention. Es werden Informationen über die Vielfalt von Kondomen und deren Qualität gegeben. Der sichere und selbstverständliche Umgang mit Kondomen kann geübt werden. Außerdem gibt es einen Überblick über die Gruppe der STIs (sexually transmitted infections) und es wird über den Schutz vor ihnen und die Behandlung gesprochen.

4. Station: Leben mit HIV und AIDS

An dieser Stelle wird ein persönlicher Bezug zur Thematik hergestellt und Toleranz mit Betroffenen eingeworben. Die Teilnehmenden setzen sich mit Problemen, Ängsten und Wünschen HIV-positiver Menschen auseinander. Außerdem wird das Thema der Diskriminierung aufgegriffen.

Kosten:

Die Kosten betragen am ersten Tag 25 €, am zweiten Tag 20 €, am dritten Tag 15 €, am vierten Tag 10 € und ab dem fünften Tag 5 €.

Informationsveranstaltungen

Gerne stehen wir Ihnen für eine Informationsveranstaltung zur Verfügung. Sie können unsere Beratungsstelle besuchen oder wir kommen zu Ihnen, um über gewünschte Themenschwerpunkte zu sprechen.

Informationsstände

Auf größeren Veranstaltungen oder beispielsweise in der Schwulen- und Lesbendisco sind wir mit einem Informationsstand zu finden. Wenn Sie uns dabei haben wollen, rufen Sie uns an.